Mandler Jugend ist bei der Gaumeisterschaft Luftgewehr nicht zu schlagen!

Am Samstag fanden die Gaumeisterschaften Luftgewehr statt. Insgesamt traten wir mit 7 Schützen an. In der Juniorinnenklasse B startete Lea Brammann und schoss sich nach starken Startschwierigkeiten (erster Schuss eine 6) mit 367 Ringen auf den 3.Platz. Bei seiner ersten Teilnahme an der Gaumeisterschaft erreichte Tobias Krenzel mit ordentlichen 352 Ringen den 6.Platz. Routine Maximilian Marx schoss sich mit  367 Ringen ganz nach oben und wurde Gaumeister. In der Jugenklasse weiblich belegte Marea Welsch mit ordentlichen  354 Ringen den 5.Platz. Jennifer Arhelger schoss sich mit einem ihrer besten Ergebnisse  362 Ringen auf den 3.Platz. Nur einem Ringe davor landete Nina Dreher mit  363 Ringen auf dem 2.Platz. Nicht zu schlagen war an diesem Tag Delia Schmidt, mit  376 Ringen holte sie sich mit großem Vorsprung die Gaumeisterschaft.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)

Mandeln hat die Vizemeisterschaft im Visier

Im Vorletzten Rundenwettkampf ging es für unsere Schützen nach Herbornseelbach zum direkten Duell um Platz Zwei. Schon vor Beginn war klar dies wird ein spannender Wettkampf. Den Anfang machten die auf Pos.1 gesetzten Kevin Ulm und Sven Oppermann. Beide erwischten keinen glanzvollen Tag und ließen wertvolle Ringe liegen. Doch am Ende  hieß es 375 zu 376 Ringe und Sven Oppermann holte mit nur einem Ringe Vorsprung den ersten Punkt für Mandeln. Auf Pos.2 traten Sarah Kesting und Julien Lemme gegeneinander an. Auch in diesem Duell wurde es sehr spannend und es hieß am Ende 372 zu 374 für Julien Lemme. So ging der zweite Punkt nach Mandeln. So hätte auf Pos.3 schon die Entscheidung fallen können, doch es wurde nochmal spannend. Annika Klingelhöfer konnte sich mit 376 zu 372 Ringen gegen Ivonne Karle durchsetzen und den ersten Punkt für Herbornseelbach holen. Im letzten Duell traf Steffen Klingelhöfer gegen Lea Brammann an. Dort konnte Lea Brammann alles klar machen und holte mit 360 zu 366 Ringen die beiden verbleibenden Punkte für Mandeln. Für ihr Einzelergebnis wie auch für das Mannschaftsergebnis 1483 zu 1488 Ringe. So ist Mandeln nun auf dem Zweiten Platz, vorbei an Herbornseelbach. Im letzten Wettkampf heißt es dann Mandeln gegen die auf Platz 4 liegenden Schützen aus Übernthal und Herbornseelbach tritt gegen den Spitzenreiter Steindorf an.

 

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)